5,0 to. Spritzgußmaschine mittels Traverse vom LKW abladen und in Halle einbringen.

IMG_3804

IMG_3809

IMG_3814

IMG_3813

Zu Demonstrationszwecken hat die ABS Safety GmbH einen 40“ Container (ca. 4,0 to.) an ihren festen Edelstahl-Anschlagpunkt für drei Personen (ca. 240 kg)  gehängt. Hat gehalten!

IMG_0368

IMG_0375

IMG_0407

IMG_0447

IMG_0450

IMG_0549

IMG_0548

Foto

IMG_0594

Eine unserer Kernkompetenzen: Stahlhallenmontage. Hier am Beispiel eines Neubaus in Willich.

IMG_0888

IMG_0889

IMG_0901

IMG_0908

Ein Unternehmenseinsatz der anderen Art. Auf Anfrage der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer haben wir unseren Betriebshof für eine Unfallübung zur Verfügung gestellt. Der Autounfall wurde möglichst realistisch nachgestellt. Zu diesem Zweck liessen wir ein KFZ mittels einer speziellen Auslösevorrichtung aus ca. 15m Höhe auf ein weiteres Fahrzeug fallen.

DSC_7589

DSC_7617

DSC_7619

DSC_7667

DSC_7677

Ein etwas verzwickter, ’nachträglicher‘ Einbau einer Betontreppe in der mittlerweile fertiggestellten Indoor-Kletterhalle Clip ’n Climb in Viersen.

IMG_0871

IMG_0873

IMG_0875

IMG_0877

IMG_0879

Eine verbliebene Öffnung auf der rückwärtigen Hallenseite wurde nun durch unseren AC 40 mit doppelter Klappspitze und einen Vakuumsauger geschlossen. Da die Thermowandpaneele hinter die vorhandene Halle gekrant werden mussten und somit keine direkte Sichtmöglichkeit bestand, dirigierten die Monteure vor Ort unseren Kranführer mittels Funkverbindung.

IMG_2981

IMG_2985

IMG_2997

IMG_2988

 

Zeitgleich wurden auf der S 121 DA die Hallentore eingebaut. Durch die enorme Plattformlänge konnten die Tore mit nur einer Bühne montiert werden.

 

IMG_2986

IMG_2987

IMG_2995

 

 

Bei der Montage der REDSUN Werbe-Tafeln an der neuen Produktionshalle wurden zwei Teleskopbühnen (22,0 und 16,0 m Arbeitshöhe) eingesetzt.

 

IMG_2963

IMG_2965

Unser Maschinenprogramm der kompakten Elektroscheren egänzend, rundet nun mit der S 140 E eine starke 14m-Bühne diesen Bereich nach oben ab.

Ganz neu in unserem Portfolio steht Ihnen jetzt auch eine Senkrechtteleskopbühne, die ST 099 E, zur Verfügung. Diese Geräte erfreuen sich aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Ihrer extrem kompakten Bauart steigender Beliebtheit.

Flyer

Datenblatt S 140 E

Datenblatt ST 099 E

 

Um den gestiegenen Anforderungen an den Arbeitsschutz und der Unfallvermeidung Folge zu leisten, bieten wir ab sofort eine optional erhältliche Bedienerschutzvorrichtung für unsere Teleskoparbeitsbühnen an. Sie bietet dem Bediener einen zusätzlichen Schutz, falls es unter bestimmten Einsatzbedingungen zu einer Berührung mit in der Höhe befindlichen Hindernissen kommt. Letztendlich bleibt der Bediener zusammen mit dem Baustellenleiter dafür verantwortlich, solche Hindernisse zu erkennen und zu meiden. Als ergänzende Vorsichtsmaßnahme lässt sich der Bedienerschutz  montieren, ohne die allgemein gute Rundumsicht einzuschränken. Die Stahlrohrkonstruktion wurde so konzipiert, dass sie die kinetische Energie an die umgebenden Strukturen ableitet, um einen schützenden Raum für den Bediener zu bewahren. Die 17 kg schwere Vorrichtung wird direkt an die Arbeitsplattform montiert.

IMG_2892 IMG_2891